LAIMBACH IM TAUNUS

Marktflecken Weilmünster

HomeTerminkalenderHeimatbuchVereineAnsichtenLinks

N C L - Narrenclub Laimbach

von Gerd Füllhas

Der NCL - Narrenclub Laimbach ist kein eigener Verein, sondern eine Interessengemeinschaft aus den drei Laimbacher Ortsvereinen (Vereinsring): Freiwillige Feuerwehr, Sportverein und Gesangverein. Deshalb werden alle Faschingsveranstaltungen auch nur vom Vereinsring durchgeführt und organisiert. Früher wurde am Faschingsdienstag von den Ortsvereinen in der Volkshalle meistens eine kleine Faschingsveranstaltung abgehalten. Hierzu verkleideten sich die Gäste und hatten bei fröhlicher Musik (vom Band) sehr viel Spaß miteinander. Dann kam man auf die Idee, zur weiteren Auflockerung des Abends im Jahre 1981 doch auch mal eine Büttenrede zu halten. Gesagt - getan ! Jemand ging zwischendurch mal kurz nach Hause, holte eine Büttenrede und trug diese vor. Das ermunterte auch andere und im folgenden Jahr 1982 waren es schon mehrere Büttenreden, die am Faschingsdienstag vorgetragen wurden. In 1983 wurde am Faschingsdienstag bereits eine kleine Fremdensitzung abgehalten. Deswegen kann man das Jahr 1983 auch als offizielles Gründungsjahr des NCL bezeichnen. Im Jahre 1984 wurde dann erstmals an einem Samstagabend in der Volkshalle eine öffentliche Faschingssitzung abgehalten. 1985 wurde das angebotene Programm bereits beträchtlich erweitert und erstmals eine Videocassette von der "Fremdensitzung" aufgenommen, die aber wegen zu schlechter Qualität der Aufzeichnung nicht vervielfältigt werden konnte. Mittlerweile gab es auch einen von den NCL-Mitgliedern gewählten Vorstand, der seit dieser Zeit alle Termine koordinierte und das gesamte Sitzungsprogramm zusammenstellte und zu verantworten hatte. Die reine Organisation der Veranstaltungen wurde weiterhin und wird bis heute vom Vereinsringvorstand vorgenommen. In 1986 wurde erstmals vom NCL-Programm eine brauchbare Videocassette aufgenommen, die für die Mitglieder auf Wunsch vervielfältigt wurde. Seit dieser Zeit werden jedes Jahr von den NCL-Sitzungen Videoaufzeichnungen erstellt (1986 bis 1999 = 14 Stück) und archiviert. Im Laufe der Jahre wurde das Programm und die einzelnen Auftritte immer anspruchsvoller und erreichten teilweise ein sehr hohes Niveau. Es dauerte deswegen nicht lange und das Interesse an der Laimbacher Fassenacht war in der ganzen Umgebung so groß, daß eine einzelne Sitzung nicht mehr ausreichte. Seit dieser Zeit werden jedes Jahr in der Laimbacher Narrhalla zwei große "Fremdensitzungen" abgehalten. Die Aktiven der Laimbacher Fassenacht sind bekannt dafür, fast immer die Ersten im Lande zu sein. Deswegen finden die beiden Fremdensitzungen auch meist schon am zweiten und dritten Samstag im Januar statt. Jedes Jahr wird am Faschingssonntag in Weilmünster ein großer Faschingsumzug durchgeführt. Hierzu lassen sich die Laimbacher-NCL-Aktiven immer etwas originelles einfallen und nehmen von Anfang an mit mehreren Fußgruppen an diesem Umzug teil.

Auch der Nachwuchs des NCL kommt nicht zu kurz. Die Nachwuchsarbeit wird sehr groß geschrieben. Am Faschingsdienstagnachmittag findet schon seit Jahren in der Laimbacher Volkshalle die traditionelle NCL - Kindersitzung statt. Hier präsentiert sich der Laimbacher-Karnevalsnachwuchs jedes Jahr mit ausgefallenen und originellen Auftritten und zeigt, daß er den "Großen" nicht viel nach-steht.

Um eine Fremdensitzung mit ca. 12 bis 15 einzelnen Programmpunkten jedes Jahr neu auf die Beine zu stellen, ist natürlich sehr viel Fleiß, Schweiß, Mühe und vor allem sehr viel Freizeit von den vielen großen und kleinen Aktiven aufzuwenden, denn Übungsbeginn ist schon im September bzw. Oktober. Zu den Eckpfeilern der Laimbacher Fassenacht zählen schon seit Jahren die beiden Damenballetts, das Herrenballett, die Laimbacher Schoppesänger, sowie originelle Sketche und Büttenreden. Es ist die Kunst des Vorstandes und aller Aktiven, das erreichte Niveau der Fremdensitzungen über viele Jahre konstant zu halten. Die NCL-Sitzungen in Laimbach sind Dank des überdurchschnittlichen und oft über 4 Stunden andauernden Programmes, schon seit Jahren so gut wie ausverkauft und begeistern immer wieder das närrische Publikum. Die Laimbacher Fassenacht ist deswegen als "Karnevalshochburg" weit über die Grenzen Weilmünsters hinaus bekannt. Freundschaftliche und närrische Beziehungen werden schon seit Jahren gepflegt mit dem Elferrat von Weilmünster, dem Elferrat aus Burgsolms, dem Kubacher Faschingsverein, den Aktiven aus Dietenhausen, Aumenau, Freienfels, Edelsberg, Philippstein und Hirschhausen.

Sitzungspräsidenten : Achim Petzel (1985 bis 1995) und Rainer Schnabel (seit 1996).

Dem Vorstand gehörten im Laufe der Jahre an: Gerd Füllhas, Hans Euler, Regine Graub-ner und Ursula Kaletta..

Der aktuelle NCL-Vorstand besteht aus: Heiko Geißler, Klaus Graubner, Sigrun von Trapp, Ursula Müller , Gustav Heinzeroth, Friedhelm Euler und Günter Schäfer.

Für die Kindersitzung sind zuständig: Sonja Schuler, Andrea Lehwalder, Sigrun von Trapp und Claudia Ufken.

Eine NCL-Gruppe beim Faschingszug in Weilmünster 1990