LAIMBACH IM TAUNUS

Marktflecken Weilmünster

HomeTerminkalenderHeimatbuchVereineAnsichtenLinks

Flurnamen und Gewann-Namen im 18. Jahrhundert

 

In einem Lagerbuch aus der Zeit um 1793 werden für die Gemarkung Laimbach 984 Parzellen (Hofraithen, Gärten, Feld und Wiesen) und 11 Parzellen Waldungen - davon 9 im Besitz der Gemeinde, eine im Besitz der Lutherschen Kirche Edelsberg und eine im Besitz der Gnädigen Herrschaft ausgewiesen.

Folgende Flur- und Gewann-Namen werden genannt ( die heute noch in Gebruch sind ):

 

 Innerhalb des Dorfbereiches

Vor den Wiesengärten

Im Bienengarten

Hinter dem Hirtenhaus

Obig der Burg

Hinter den Krautgärten

Im Grund

Im Grund unter dem Flutgraben

Im Grund auf der Neuwiese

Au der Au

Vor Burg

Im Wießengarten

Im Weiberswießchen

In Happen Gräben

In der Hinkelwiese

Im Marzenthal über dem Weg

Im Marzenthal unter dem Weg

Unter dem Wald blaße Stein

In den Wingerten

Auf dem neuen Weg

 

Im Feld nach Bermbach

Im Bornstück

Auf den Gruben

Auf dem Bermbacher Graben

Am Bornberg

In der 1. Gewann auf dem Rainsadel

Obig dem Born

Auf dem Grauen Stein diesseits der Straße

Auf dem Grauen Stein jenseits der Straße

 

  

Im Feld nach Eßershausen

Vor den Eichen

Unterdem Edelsberger Weg

Auf dem Weilberg

Auf der Dreispitz

 

Im Feld nach Ernsthausen

Ober dem linken Weg

In Wolfers Stücken

Auf dem toten Mann

Auf dem hohen Rain

In den nassen Stückern

In der Knippen Gewann

In der Wernets Gewann

In der Born Hecke

Rechterhand dem Altenkircher Weg

Linkerhand dem Altenkircher Weg

 

Waldungen

Im Besitz der Gemeinde Laimbach

Mengers Hölzchen   im Weilburger Forst 15 Morgen

Mengers Hölzchen im Bermbacher Forst 14 Morgen

Vor Burg 11 Morgen

Margarethenkopf 50 Morgen

Die Platt 48 Morgen

Grauer Stein 39 Morgen

Der blaße Stein 38 Morgen

Münzberg und Gruben in Grauen Stein od. Blaße Stein enthalten

 Im Besitz der Lutherischen Kirche Edelsberg

Im Marzenthal 6 Morgen - 3 Viertel - 4 Ruthen

Im Besitz der Gnädigen Herrschaft

Im Marzenthal 14 Morgen - 3 Viertel - 36 Ruthen

 

Bergbau